MenüClose

Under the umbrella of Hessian Theatre Academy (HTA), all universities in Hessen that offer theatre-related programmes as well as the region’s municipal and state theatres have come together in a study and production network. Diverse cross connections between both practical and theoretical disciplines, as well as between partners, are opening up new opportunities for students to prepare themselves for the complexity of an artistic career.

Current

"Directing Today - Positions in Contemporary Theater"
Lecture Series of the HTA / SoSe 21 ...
Lecture Series in the summer term 2021: "Regie heute!" [AT] ...
Happy and healthy 2021! ...
Films of the digital HTA-Showcase still available online! ...
The Hessian Theatre Academy invites you to the digital HTA works show 2020: From 25.11. - 28.11.2020 we will show film and online performance productions by HTA students on our website! ...
Older posts

"Directing Today - Positions in Contemporary Theater"
Lecture Series of the HTA / SoSe 21

Various changes and structural debates are currently shaping the discourse on theater. It is therefore only logical to also examine the task of directing with regard to production processes and aesthetics. In the coming summer semester, we will invite ten directors to present their artistic positions and enter into a conversation with us about their own work. At the same time, different aspects of this profession emerge among the diverse artists: How can one direct collectively? How is it possible to work consistently on one's own aesthetic, sometimes over decades and in different institutional contexts and teams? What does it look like to walk through the municipal theater? How does one succeed in entering the profession? How can directing be implemented without reproducing hierarchical structures? How can one practice directing and manage a house at the same time? HTA students can discuss these and many other questions with our guests: Artistic directors of the HTA, an alumna of the HfMDK, successful female directors, young directors, a director from children's and youth theater, international directors and many more.

The names of the guests will be announced at the beginning of the summer semester.
In a performance analysis seminar with Friederike Thielmann (Fridays 10-13h) the respective sessions will be prepared in discussions based on video readings.

Both events take place exclusively digitally and usually in German.

Thursdays 6:30-8pm - online event. Date of the accompanying performance analysis seminar (participation also possible independently of the lecture): Fridays 10-13h.


Registration for both events to: akguen_at_hessische-theaterakdemie.de

Responsible: Prof. Marion Tiedtke, HfMDK Drama Department
Moderation: Eva Lange and Carola Unser (artistic directors of Hessisches Landestheater Marburg), Prof. Dr. Nikolaus Müller-Schöll (Goethe-University, Department of MA Dramaturgy and CDPR); Friederike Thielmann (HfMDK Lecturer Directing), Prof. Marion Tiedtke

 

Lecture Series in the summer term 2021: "Regie heute!" [AT]

In the summer term, the HTA Lecture Series is dedicated to questions of contemporary directing. What does "directing" mean, and what does "directing" mean in the 21st century? As soon as the guest list and dates are set, we will inform!

Happy and healthy 2021!

Dear members and friends of the Hessian Theatre Academy,

with excitement and enthusiasm we are looking forward to a hopefully healthy and on many levels productive 2021!

We would like to take this opportunity to thank all artists, collaborators, colleagues and supporters for their trust and their multifaceted creative enrichment in the last challenging months!

A good start into the new year,

wishes you the team of the Hessian Theater Academy.

Films of the digital HTA-Showcase still available online!

Good news: The film contributions from the first digital HTA-Showcase, which took place on November 25th to 28th 2020, are still available on the website of the Hessian Theatre Academy!

Available to view online are contributions directed by: Lisa Horvath, Sharon Jamila Hutchinson, David Campling, Anna Maria Pahlke, Kathrin Selina Frech, Sara Gröning, Hannah Brown, Katharina Kurschat, Ana Clara Montenegro, Sophia Scherer, Mirjam Motzke, Martin Müller, as well as the Schauspielstudio Ensemble in collaboration with Matthias Faltz, Günter Lehr and Charlotte Bösling.

Details on our programme: hessische-theaterakademie.de/en/werkschau-2020/

Enjoy!

The Hessian Theatre Academy invites you to the digital HTA works show 2020: From 25.11. - 28.11.2020 we will show film and online performance productions by HTA students on our website!

We happily invite you to the first digital HTA showcase: From 25th to 28th November 2020 - the originally planned period for the live exhibition - eleven films and one online performance will be shown. We would like to thank all the students who were part of the preparations for the live format of the show and are pleased that we will at least stay connected in digital space.

Online contributions will be shown by: Lisa Horvath, Sharon Jamila Hutchinson, David Campling, Anna Maria Pahlke, Kathrin Selina Frech, Sara Gröning, Hannah Brown, Katharina Kurschat, Ana Clara Montenegro, Sophia Scherer, Mirjam Motzke, Martin Müller as well as the Schauspielstudio Ensemble in cooperation with Matthias Faltz, Günter Lehr and Charlotte Bösling.

Details on our programme: hessische-theaterakademie.de/en/werkschau-2020/

Links to the films and registration to the online performance ‘skin on screen‘ will be available from 25th to 28th November 2020.

Enjoy the digital HTA showcase 2020!

 

Calendar

Th,6.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | Rabih Mroué

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

Rabih Mroué, geboren in Beirut und derzeit in Berlin lebend, ist Theaterregisseur, Schauspieler, Bildender Künstler und Dramatiker. Er ist mitwirkender Redakteur bei The Drama Review /TDR (New York). Er ist außerdem Mitbegründer des Beirut Art Center (BAC).

Er war Stipendiat am International Research Center: Interweaving Performance Cultures/ FU/Berlin von 2013 -2015. Von 2015 - 2019 war er Theaterregisseur an den Münchner Kammerspielen (München).

Zu seinen Arbeiten gehören u. a.: Cheers to our wishes (2020), Last But not Last (2020), Boborygmus (2019), Sand in the eyes ( 2017), So Little time (2016), Ode to Joy (2015), Riding on a cloud, (2013), The Pixelated revolution (2012), The Inhabitants of images (2008), Who’s Afraid of Representation (2005).

Upcoming events:

06.05.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/

Fr,7.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Sa,8.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Su,9.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Mo,10.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Tu,11.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

We,12.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Th,13.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Fr,14.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Sa,15.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Su,16.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Mo,17.May2021

imaginary company: Schulausflug – die Expedition

Digitaler Mousonturm - ganztägig

Ein Film für alle, für Menschen jeden Alters mit und ohne Schulerfahrung.

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Klappe, die Zweite! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf. In „Schulausflug – die Expedition“ verwirbeln sich Audiowalk und Abenteuerfilm. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Schule und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? In der Film-Adaption des Audiowalks „Schulausflug“ nimmt imaginary company Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Für ein „authentisches” Ausflugsgefühl empfehlen wir: Schmiert euch ein paar Pausenbrote – vielleicht könnt ihr sie mit der Person neben euch auf dem Sofa tauschen?

Eine Produktion von imaginary company in Zusammenarbeit mit der IGS Herder Frankfurt am Main
Konzept, Text, Performance, Kamera, Schnitt: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit (Alumnae HTA)

Upcoming events:

06.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

07.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

08.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

09.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

10.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

11.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

12.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

13.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

14.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

15.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

16.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

17.05.2021, Digitaler Mousonturm - ganztägig

Tickets

Th,20.May2021

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | Nele Jahnke, Manuel Gerst

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

Nele Jahnke, als langjährige künstlerische Mitarbeiterin und Künstlerische Mit-Leiterin des Theater HORA in Zürich hat Sie versucht, die Sichtbarkeit und Mitbestimmung von Künstler*innen mit einer „Behinderung“ im Theater und in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken. Sie führte bei verschieden Projekten mit dem HORA Ensemble Regie und initiierte Vermittlungs – und Publikumsformate.
Sie konzipierte und leitete gemeinsam mit M.Elber und M. Bugiel das Langzeit-Experiment Freie Republik HORA, in welchem das HORA-Ensemble ihre eigenen Regiearbeiten realisierte. Nele Jahnke wuchs in Ostholstein und Berlin auf.
Sie studierte Theaterregie an der Zürcher Hochschule der Künste,ist teil der Gruppenformation: Planetensystem und arbeiten auch als freie Performerin und Regisseurin. 2019 erhielt sie den Kultur Förderpreis des Kantons Zürich.
Ab 2020 gehört sie als Dramaturgin und Regisseurin zum künstlerischen Leitungsteam der Kammerspiele.

Manuel Gerst studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen bei Heiner Goebbels und Bühnen- und Kostümbild in München bei Katrin Brack. Er ist Gründungsmitglied der Performancegruppe Monster Truck, die seit 2005 an der Schnittstelle zwischen Theater und Bildende Kunst Projekte in der internationalen Freien Szene und am Stadttheater realisiert. Daneben Arbeiten als Bühnen- und Kostümbildner. 2019 wurde er mit dem Hein Heckroth Förderpreis für Bühnenbild ausgezeichnet.

Upcoming events:

20.05.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/

Th,27.May2021

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | Hannah Biedermann

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

Hannah Biedermann (Jahrgang 1982) ist eine freie Regisseurin und Performerin, die, ihrem Studium der Szenischen Künste in Hildesheim folgend, performative und interaktive Formate jenseits klassischer Narrative für Kinder und Jugendliche entwickelt. Sie setzt sich für das Recht von Kindern auf ihre ganz eigene Kunst ein, aber bemüht sich immer auch um eine zeitgenössische Form und komplexe gesellschaftliche Themen. In ihren Stückentwicklungen wird ein Thema nie ausschließlich aus der Perspektive des Publikums gewählt, sondern immer auch aus der Erwachsenensicht der Macher*innen untersucht und erzählt. 

2007 gründete Hannah Biedermann ihre Theatergruppe pulk fiktion, mit der sie seither sehr erfolgreich neue Akzente in der Szene setzt und auf nationalen und internationalen Festivals tourt. Die Produktionen wurden unter anderem mit dem Westwind Jurypreis, dem Heidelberger Jugendstücke Preis oder dem BestOFF Preis ausgezeichnet. pulk fiktion erhielt 2016 den George Tabori Förderpreis. 2016 erhielt Hannah Biedermann zudem den Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler NRW und wurde 2017 mit dem FAUST Preis in der Kategorie “Beste Regie Kinder- und Jugendtheater” ausgezeichnet.

Sie inszenierte an Häusern wie Schauspielhaus Bochum, Schauspielhaus Düsseldorf, Nationaltheater Mannheim, Theater Bremen, Staatstheater Mainz, Staatstheater Karlsruhe, Stadttheater Ingolstadt, Junges Ensemble Stuttgart, Staatstheater Braunschweig oder dem GRIPS Theater Berlin. Zudem hält sie regelmäßig Vorträge über zeitgenössische Formen des Kinder- und Jugendtheaters, gibt Fortbildungsworkshops und Seminare und ist häufiger Gast auf Podien zur Zukunft des Kinder- und Jugendtheaters.

Sie ist Mutter zweier Kinder.

Upcoming events:

27.05.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/

Th,10.June2021

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | Susanne Kennedy

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

Geboren 1977 in Friedrichshafen, studiert Susanne Kennedy Regie an der Hogeschool voor de Kunsten in Amsterdam. 2011 lädt Johan Simons sie ein, mit dem Ensemble der Münchner Kammerspiele zu arbeiten. Für ihre Inszenierung Fegefeuer in Ingolstadt wird Susanne Kennedy von der Fachzeitschrift Theater heute zur Nachwuchsregisseurin des Jahres gewählt und mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. Die Inszenierungen Fegefeuer in Ingolstadt und Warum läuft Herr R. Amok? werden 2014 und 2015 zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen. In Zusammenarbeit mit der Ruhrtriennale entstehen 2015 der Musiktheater-Parcours Orfeo und 2016 in Zusammenarbeit mit dem Bildenden Künstler Markus Selg das multimediale Stück MEDEA.MATRIX mit Birgit Minichmayr in der Hauptrolle. An den Münchner Kammerspielen Berlin inszeniert sie 2017 Die Selbstmord-Schwestern - The Virgin Suicides nach Motiven des Romans von Jeffrey Eugenides, das 2018 auch an der Volksbühne Berlin zu sehen ist.
 
In derselben Spielzeit bringt sie mit Women in Trouble ihre erste Uraufführung an der Volksbühne Berlin heraus – ein hyperrealistisches Vervielfältigungskabinett, das den neuartigen Kräfteverhältnissen zwischen Natur, Lebewesen, Kultur und Technik nachspürt. 
 
2017 wird Susanne Kennedy mit dem „Europe Prize Theatrical Realities" ausgezeichnet. 
 
2019 folgt Coming Society, eine installative Performance, gemeinsam konzipiert und realisiert mit Markus Selg, in der das Publikum zum Akteur eines Evolutionsspiels rund um die Frage nach der zukünftigen Form von Gemeinschaft wird. Zuletzt gewinnt Lena Newtons Bühnenbild in Kennedys Bearbeitung von Anton Tschechows Drei Schwestern (2019) an den Münchner Kammerspielen, in der Kritiker*innen-Umfrage der Zeitschrift Theater heute den Titel „Bühnenbild des Jahres“.
 
In ihrer neuen gemeinsamen Arbeit, die im Januar 2020 ihre Uraufführung an der Volksbühne hatte, entwerfen Susanne Kennedy und Markus Selg ein Modell zur Entstehung. ULTRAWORLD untersucht das Bewusstsein als virtuelle Konstruktion der Welt und simuliert die Transformation des Menschen in ihr.
 

Upcoming events:

10.06.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/

Th,17.June2021

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | Laura Linnenbaum

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

Laura Linnenbaum, geboren 1986, studierte Diplom-Regie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Seit der Spielzeit 2011 inszenierte sie freischaffend sowie zunächst als Stipendiatin und Regieassistentin des Schauspiel Frankfurt, es folgten Inszenierungen u. a. an den Theatern Bonn, Osnabrück, Münster, den Staatstheatern Kassel und Hannover sowie dem Berliner Ensemble.

2016 zeichnete sie als Kuratorin und künstlerische Leiterin für das Theatertreffen „Unentdeckte Nachbarn“ in Chemnitz verantwortlich, das mit dem Chemnitzer Friedenspreis ausgezeichnet wurde.

Für die Uraufführung von "Homohalal" 2017 am Staatsschauspiel Dresden, wurde sie in der Theater heute als Regisseurin des Jahres nominiert. "Homohalal" wurde außerdem zu den 43. Mühlheimer Theatertagen eingeladen. Ihre Arbeiten „Der zerbrochene Krug“ am Düsseldorfer Schauspielhaus und „Kafkas Haus“ am Saarländischen Staatstheater wurden 2019 erneut in der Theater als beste Inszenierung des Jahres nominiert.

Upcoming events:

17.06.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/

Th,24.June2021

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | Florian Lutz

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

Florian Lutz, 1979 in Köln geboren, studierte Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie an der Humboldt‐Universität Berlin. Seit der Spielzeit 2016/17 ist er Intendant der Oper Halle. Unter seiner Leitung wurde die Oper neben vielen weiteren Auszeichnungen 2018 in der Kritikerumfrage des Fachmagazins „Die Deutsche Bühne“ das „Beste Theater abseits der Zentren“, erhielt 2017 den Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ für die spartenübergreifende Raumbühne „Heterotopia“ und 2019 den Theaterpreis des Bundes. Als Nachfolger von Thomas Bockelmann tritt er mit der Spielzeit 2021/2022 die Intendanz des Staatstheaters Kassel an.

Upcoming events:

24.06.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/

Th,1.July2021

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | Henrike Iglesias

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

HENRIKE IGLESIAS ist ein Theaterkollektiv based in Berlin und Basel und wurde 2012 von Anna Fries, Laura Naumann, Marielle Schavan und Sophia Schroth während ihres Studiums des Kreativen Schreibens und der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis an der Universität Hildesheim gegründet. Mittlerweile sind zudem Licht-, Video- und Stagedesigner*in Eva G. Alonso und Sounddesignerin und Musikerin Malu Peeters fester Teil der Crew. Ihr theatrales Einsatzgebiet erstreckt sich vom Populären über das Persönliche zum Politischen. Sie begreifen popkulturelle und massenmediale Phänomene als Spiegel gesellschaftlicher Zu- und Missstände und haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese aus explizit feministischen Perspektiven zu beleuchten. Sie treten gern als Feminist Killjoys, DJ Henrike Iglesias und als Internetuser*innen auf. Angezogen werden sie von der Kostüm- und Bühnenbildnerin Mascha Mihoa Bischoff.

Mit ihrem Debüt WIR KOMMEN NICHT AUS DEM SHOWBIZ (AUCH WENN MAN DAS VIELLEICHT DENKEN KÖNNTE) gewannen sie 2013 den Publikumspreis beim 100° Berlin Festival der Sophiensæle. 2014 entstand I CAN BE YOUR HERO BABY in der Residenz des Schauspiel Leipzig. Für das Festival MÄNNER IN GARAGEN der Sophiensæle entwickelten sie 2014 die Performance EROTISCHE AUßENREINIGUNG IHRES PKWS OHNE TROCKNUNG ODER: CAR WASH. Es folgten 2016 die Performance GRRRRRL, in der sie Zuschreibungen des „Bösen“ in Bezug auf Frauen* untersuchten, 2017 #HELDINNEN am Theater Bielefeld in Zusammenarbeit mit Schauspielerinnen des Ensembles, sowie erstmalig im Rahmen des Festivals The Future is F*E*M*A*L*E* das Workshop-Format ACADEMY. Die ACADEMY ist eine feministische Traum-Schule und eignet sich hervorragend als Rahmenprogramm für Festivals. 2018 waren Henrike Iglesias mit einer Flugnummer in 1968 – EINE BESETZUNG DER MÜNCHNER KAMMERSPIELE zu sehen und produzierten den feministischen live-Porno OH MY, der nun tourt. Bis 2020 befinden sich Henrike Iglesias in einer Doppelpass-Partner*innenschaft mit den Münchner Kammerspielen und dem jungen theater basel, in der 2019 die Produktion FRESSEN an den Kammerspielen und 2020 die Produktion UNTITLED [2020] mit jungen Performerinnen aus Basel am jungen theater entstanden ist.

Während der Corona / COVID-19 Pandemie produzierte Henrike Iglesias online-Versionen der ACADEMY und von UNTITLED [2020], die in der Kammer 4 der Münchner Kammerspiele zu sehen waren, sowie im Rahmen des Festivals Risk & Resilience der Sophiensaele Berlin. Im Sommer 2020 entstand die interaktive Wettbewerbsshow über Leistungsdruck UNDER PRESSURE, in der das Publikum die Jury ist und über THE BEST abstimmt, die sowohl live im Theater als auch zuhause an den eigenen Smartphones und Bildschirmen erlebt werden kann.

Vom Kollektiv Henrike Iglesias werden Laura Naumann und Eva G. Alonso zu Gast sein.

Upcoming events:

01.07.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/

Th,8.July2021

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | Eva Lange & Carola Unser

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

Carola Unser: Geboren in der Pfalz, studierte sie nach einer Ausbildung zur Landwirtin Pädagogik und Theologie. Parallel absolvierte sie eine Ausbildung zur Spiel- und Theaterpädagogin (BUT). Sie arbeitete in verschiedenen Projekten im soziokulturellen Bereich und im Kulturmanagement (OPEN OHR Festival Mainz),  lehrte u.a.  an der KFH Mainz, unterrichtete am Theaterpädagogischen Zentrum Lingen und gibt seit Sommer 2019 Workshops im internationalen Kontext für die GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit). 2004 bis 2008 studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Regie. Im Rahmen des Studiums erfolgten Inszenierungen am Thalia Theater Hamburg, im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses, auf Kampnagel. Außerdem wurde sie zu diversen Festivals (u.a. Unidram-Potsdam, Premieres Festival-Straßbourg) eingeladen. 2008 bis 2011 leitete Carola Unser die bühne e.V. - das theater der TU Dresden. Weitere Stationen: Theater Kiel/Werftpark sowie div. Inszenierungen in der Offszene des Rhein- Main-Gebiets u. am Pantha Theatre in Caen. Von 2012 bis 2016 leitete sie die Junge Landesbühne Niedersachsen-Nord. 2017 erarbeitete sie mit dem 3. Jahrgang der Kunstuniversität in Graz die Stückentwicklung “My lovely Europe – ein Heimatabend”, das zum NONSTOP!, dem Internationalen Schauspielschultreffen 2017 ans Theater Chemnitz eingeladen wurde.

Seit der Spielzeit 2018/19 leitet sie gemeinsam mit Eva Lange das Hessische Landestheater Marburg.

Eva Lange studierte Evangelische Theologie und Germanistik sowie Pädagogische Psychologie und Pädagogik in Göttingen. Schon während ihrer Schulzeit und im Studium arbeitete sie bei verschiedenen Theatergruppen und hospitierte an mehreren Bühnen im Bereich Regie.

Nach Studium und Referendariat ging sie 2002 als Regieassistentin an das Theater Oberhausen, inszenierte dort „Das kunstseidene Mädchen“ und wurde für diese Arbeit mit dem Oberhausener Theaterpreis ausgezeichnet. Es folgten Engagements an den Städtischen Bühnen Münster und am Staatstheater Kassel, wo sie u.a.  „The new electric ballroom“, die Uraufführungen „Himmelsstürmerin“ und „Vor-Ort-Familie“, „Drei Mal Leben“ und zuletzt „Konsens“ inszenierte.

Als freischaffende Regisseurin arbeitete Eva Lange neben Münster und Kassel auch in Wilhelmshaven, Ingolstadt, Koblenz, Wuppertal, Stendal, Chemnitz und Leipzig.

An der Landesbühne Niedersachsen Nord in Wilhelmshaven inszenierte sie u.a. Max Frischs „Andorra“.  Für diese Arbeit wurde sie zusammen mit ihrer Ausstatterin Diana Pähler in der Saisonbilanz 2007/2008 der Deutschen Bühne in der Kategorie „herausragende Leistung im Bereich Bühne/Ausstattung“ gewürdigt.

2011 wurde sie mit Peter Weiss „Die Ermittlung“ zu den Landesbühnentagen nach Detmold eingeladen. Diese Inszenierung gehört ebenso wie „Bilal – Leben und Sterben als Illegaler“, „FaustIn ans Out“, „Die Schutzbefohlenen“, „Im Westen nichts Neues“ und „Deportation Cast“ (eingeladen zum 41. Open Ohr-Festival 2015 in Mainz) zu ihren für sie selbst inhaltlich und ästhetisch wichtigsten Theaterarbeiten für Wilhelmshaven. 

Von 2013-2017 Oberspielleitung der Landesbühne Niedersachsen Nord.

Seit der Spielzeit 2018/19 leitet sie gemeinsam mit Carola Unser das HLTM.

Upcoming events:

08.07.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/

 

Th,15.July2021

HTA-Ringvorlesung: Regie Heute | The Wooster Group

18:30 Uhr, Digital

Vielfältige Veränderungen und Strukturdebatten prägen gegenwärtig den Diskurs über das Theater. Da ist es nur folgerichtig, auch die Aufgabe der Regie im Hinblick auf Produktionsprozesse und Ästhetiken zu untersuchen. Wir laden im kommenden Sommersemester zwölf Regieführende ein, die ihre künstlerische Position darstellen und mit uns in ein Gespräch über ihre eigene Arbeit treten. Bei den vielfältigen Künstler:innen tauchen zugleich unterschiedliche Aspekte dieses Berufes auf: Wie lässt sich im Kollektiv Regie führen? Wie kann man, teilweise über Jahrzehnte hinweg und in verschiedenen institutionellen Kontexten und Teams, konsequent an einer eigenen Ästhetik arbeiten? Wie sieht der Gang durch das Stadttheater aus? Wie gelingt der Berufseinstieg? Wie lässt sich Regie umsetzen, ohne hierarchische Strukturen zu reproduzieren? Wie kann man Regie praktizieren und zugleich ein Haus leiten?

Von The Wooster Group wird u. a. zu Gast sein Elizabeth LeCompte. Weitere Informationen folgen.

Upcoming events:

15.07.2021, Digital

Anmeldungen unter: akguen_at_hessische-theaterakademie.de

Mehr Infos unter: https://hessische-theaterakademie.de/de/ringvorlesung/